Teil 6 – Futter und Meerschweinchen

Ein glückliches Meerschweinchen sollte auch ordentliches Futter bekommen. Aber in unserer heutigen Zeit muß man über gutes Essen reden, weil, was wirklich gut ist, wird ziemlich unterschiedlich gedeutet. So wie unser Verhältnis zu unserem eigenen Essen ist, so ist auch unser Verhalten gegenüber unseren Tieren. Zum einen von finanziellen Mitteln abhängig, aber auch von der eigenen Einstellung. Was Meerschweinchen wirklich brauchen, leiten viele von sich selber ab.

Ein Beispiel? Wer selber keinen Spaß am Essen hat und sich irgendein Industrie-Müll reinzieht, wird dazu neigen, auch irgendein billiges Heu für die Meerschweinchen zu holen. Wer Fertiggerichte kauft, neigt dazu, fertiges Komplett-Trockenfutter für seine Meerschweinchen zu holen. Wer keinen Bezug und keinen Genuss zum Essen hat, sondern es nur als Pflicht empfindet, wird es eben übertragen. Meerschweinchen sind ja ein Teil der Familie. Oder nur Deko und soll billig sein?

Eine ordentliche Ernährung bei Meerschweinchen besteht aus gutem Heu, was frisch ist, lange Halme hat und meist erkennt man es am saftigen Grün und gutem Geruch. So wie frisches Essen, das gut riecht und gut aussieht. Wer kann, pflückt für seine Tiere frisches Gras als Frischfutter. Oder er holt abwechslungsreiches Gemüse und Salat aus dem Supermarkt. Gute Ernährung erspart den Arzt, den Tierarzt und spart Geld. Und letztlich ist das Meerschweinchen glücklich und gesund.

In meiner naiven Anfangszeit hab ich selber Pellets verwendet. Wusstet ihr eigentlich dass manche Pellets die Meerschweinchen träge machen? Ich hab es selber festgestellt. Ich füttere meinen Meerschweinchen keine Pellets. Brauchen die nicht. Vermissen die auch nicht. Das gepresste Futter ist wie ein trockener Schwamm. Legt es mal über längere Zeit ins Wasser. Es saugt sich voll und wird immer größer.
Meerschweinchen fressen bis sie satt sind. Erst wenn sie merken “Ich bin voll”, hören sie erstmal auf. Doch bis die Pellets sich im Bauch aufgebläht haben, dauert es. Am Ende haben sich Meerschweinchen überfressen. Sie werden sehr fett und sie werden sehr träge, weil sie voller sind, als sie es ertragen. Das ist in etwa wie bei Mc Donalds. Wenig nährreich, kaum ein sättigendes Gefühl. Man stopft sich übergroße Mengen in den Bauch, aber dann. Ganz plötzlich fühlt man sich wie ein Kugelfisch. Bitte nicht mehr gehen. Lass mich raus rollen.

Als ich mit Pellets als Test aufgehört habe, wurden meine Tiere nach einigen Tagen wesentlich sportlicher und lebendiger. Sie blühten auf.

Lasst die Pellets weg. Nehmt sauberes und frisches Futter! Das Zauberwort ist Ausgewogenheit.

Ausgewogen könnte doch ein bunter Salat sein. Paprika, Fenchel, Apfel, Möhre, Sellerie, Eisbergsalat, Kürbis, Melone, Gurke ja selbst Mais als gelegentliches Leckerlie ist ok. Und wenn es mal Verstopfung bei Meerschweinchen gibt, kann man gern auch mal 5-6 Sonnenblumenkerne als Abführmittel geben. Aber vorsicht, zuviel Öl im Bauch…. Wer es nicht glaubt, sollte mal ein ganzes Glas Sonnenblumenöl pur trinken. Wer danach noch etwas anderes als die Toilette sieht…… Respekt. Also gelegentlich ein paar Sonnenblumenkerne. Ausgewogenheit!!!

Teil 7 – Besser-Esser Erziehung
weiter lesen
Das ganze Heft als GRATIS-DOWNLOAD HIER
Zurück zum Anfang vom Script

Das könnte Dich interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.